Bundesverband der Gablonzer Industrie e.V.
Neue Zeile 11
87600 Kaufbeuren-Neugablonz
Germany

Fon: +49 (0) 8341 98903
Fax: +49 (0) 8341 98906

info@gablonzer-industrie.de
www.gablonzer-industrie.de

Pressemeldungen

Hier finden Sie die aktuellen Pressemeldungen des Bundesverbandes der Gablonzer Industrie e.V. Ein Klick auf die Überschrift zeigt die gesamte Meldung an. Über das Drucker-Symbol in der Meldung können Sie den Text unformatiert in einem neuen Fenster öffnen.

25.03.2024: Ausstellungsreihe HEIMAT. EINE SUCHE

Als unformatierten Text in neuem Fenster öffnen Als PDF-Datei herunterladen

HEIMAT. EINE SUCHE - Die gemeinsame Ausstellungsreihe der Kaufbeurer Museumslandschaften

Was ist Heimat für Sie? Ein Ort oder ein Gefühl? Heimat ist immer individuell und manchmal nicht einfach. Deshalb bieten die fünf Ausstellungen ein facettenreiches Angebot rund um den Themenkomplex „Heimat“.

Der Begriff „Heimat“ ist seit geraumer Zeit in aller Munde. Ob im Marketing, aber auch in politischen Statements. Doch was steckt tatsächlich dahinter? In erster Linie drückt die Bezeichnung eine enge, emotionale Verbindung gegenüber einer bestimmten Gegend aus. Heimat kann entweder der Geburtsort oder eine selbstgewählte „Wahlheimat“ sein. Heimat löst Gefühle aus: Die Sehnsucht nach der Heimat, aber auch die Vertrautheit mit einem Ort und den Menschen, die dort leben. Nicht selten wird der Begriff „Heimat“ als Mittel zur Ausgrenzung Anderer missbraucht.

Heimat ist vielfältig, Heimat ist persönlich – wie die Sonderausstellungen

In der Erlebnisausstellung geben liebevoll gestaltete Schneekugeln den individuellen Vorstellungen von Heimat Gestalt. Unter der schützenden Haube bleiben die idealisierten Abbilder garantiert unveränderlich, garniert mit hübschem Schnee, der unbeeindruckt vom Klimawandel ganzjährig rieselt. Doch in der Sonderausstellung bieten die Schneekugeln mehr als romantische Idylle und edlen Kitsch, sie werden zu Wegbegleitern in das Ausstellungsthema.

Im Stadtmuseum Kaufbeuren widmet sich ein Themenpfad unterschiedlichen Facetten der Heimat: Der Rundgang führt durch die Dauerausstellung und die laufende Sonderausstellung „He, Fräulein. Eine Geschichte der Frauen in Fakten und Bildern“. Besucherinnen und Besucher begegnen unterschiedlichen Akteuren aus der Kaufbeurer Kulturgeschichte: Von Ludwig Ganghofer, zu Heimatforscher Kurat Christian Frank, über ungewöhnliche Frauen, die sich leidenschaftlich in der heimischen Bergwelt bewegten. Auch typische Kaufbeurer Traditionen wie das Tänzelfest, die Verbindung von Heimat und Küche und die Geschichte des von Vertriebenen gegründeten Stadtteils Neugablonz dürfen nicht fehlen. Ab Mitte Juni lädt eine eigens für den Themenrundgang gestaltete Murmelbahn (Kooperation mit Supertecture e.V.) zum Verweilen ein.

Im Kunsthaus Kaufbeuren werden »Heimat«-Positionen der zeitgenössischen bildenden Kunst gezeigt. In zweijährigem Rhythmus präsentiert das Ausstellungshaus unter dem Titel „BLICK FANG“ Werke der Malerei, Zeichnung, Druckgrafik und Bildhauerei von Kunstschaffenden aus dem gesamten Bundesgebiet. Die von einer Fachjury ausgewählten rund 140Arbeiten von insgesamt 38 Künstler:innen befassen sich in der diesjährigen BLICK FANG-Ausstellung mit dem Thema „Heimat. Eine Suche“. 2024 wird bereits zum 3. Mal ein Förderpreis in Höhe von 4.000 € verliehen. Alle ausgestellten Kunstwerke können erworben werden. – Am Abend des 6. Juni findet im Rahmen des Allgäuer Literaturfestivals eine Autorenlesung mit Andreas Maier statt, der im Kunsthaus aus seinem Roman »Die Heimat« (2023) liest.

Ein Foto-Projekt im Isergebirgs-Museum Neugabl